* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Was wäre die Welt ohne schwäbisch?
     Meine Jungend und die Musik..
     Musik
     Was zum schmunzeln
     Werbung


Free Counter by GOWEB
Free Counter by GOWEB






Rückblick

Morgen sind es drei Monate her. Drei Monate seit der letzten OP, seit den letzten Aussagen "Sie hätten auch tot sein können". Drei Monate, in denen ich mich mühsam zurück ins Leben kämpfen musste und noch immer nicht da stehe wo ich es mir wünsche. Andererseits überrascht es mich allerdings immer wieder, wie fit ich auf meinem Bike bin. 2-3 Stündige Touren? Kein Problem! Leichte Bergfahrten? Kein Problem. Dabei sitze ich gerade mal 4-5 Wochen wieder auf dem Fahrrad, arbeite erst seit 3 Wochen wieder voll.

Es ist ein seltsames Gefühl und irgendwie total verwirrend. Gefühlt ist es eine Ewigkeit her, dass ich in der Klinik lag und künstlich ernährt werden musste. Fakt ist aber immer noch, es sind gerade einmal 3 Monate. Irre!!!!

Nur dass mit dem Essen.. naja, wenn ich ehrlich bin habe ich da immer noch sehr zu kämpfen. Früher konnte ich mich vor Fressanfälle kaum retten und zack, von heute auf morgen das glatte Gegenteil. Auch heute muss ich mich regelrecht zum Essen zwingen. Manchmal fällt mir erst am späten Nachmittag ein, dass ich noch gar nichts gegessen habe und so "Frühstücke" ich um 16.00 / 17.00 Uhr. Nein, ich schlafe nicht bis um 13 Uhr oder länger, ich stehe zwischen 5 und 7 Uhr auf.

Wenn ich heute jemandem davon berichte, dass ich Kalorien zähle, ernte ich skeptische Blicke. Dann muss ich erst einmal erklären, dass ich sie nicht zähle um abzunehmen, sondern um nicht zu wenig zu essen. Teilweise komme ich bis Abends nur auf 500-600 kcal und so haue ich mir dann doch noch ein Eis oder ein Joghurt rein und komm dann wenigstens auf 1.000 kcal.

Abnehmen.. naja, dass kann ich vernachlässigen. Ich bin zwar immer noch "stark" übergewichtig, aber es läuft ja von alleine. Zudem sollte ich langsam Abnehmen. Von Weihnachten bis 13. Feburar hatte ich satte 30 kg! verloren und in den darauffolgenden 6 Wochen nochmals 5 kg. Nun habe ich es geschaft, setiher "nur" noch 10 kg abzunehmen. Hätte ich davor nicht so viel gefressen, wäre ich jetzt im Normalbereich. Nur leider fehlen mir dazu immer noch rund 15-20 kg. Erschreckend!!

Wäre das alles nicht passiert, ich hätte nie wirklich mein Gewicht reduzieren können. Wenn man sich das mal überlegt... Ich hätte 60-65 kg abnehmen müssen um Normalgewicht zu erreichen. Das ist doch Demotivation genug. Da gibst du schon vorher auf, weil dass eine rießige Zahl ist. 60 kg, dass ist doch nicht zu schaffen.. Klar geht es, aber ich hätte nie durchgehalten.

Ich bin mal gepannt, wie sich mein Körper weiter regeneriert. Vielelicht habe ich ja wirklich nochmal Glück gehabt und mein Körper ist hart im nehmen. 3 OP's in noch nicht mal 12 Monaten, dass hatte ich auch noch nie. Aber ich bin es ja gewohnt zu kämpfen.

27.5.12 18:36
 
Letzte Einträge: Zurück im Therapie-Wirrwarr...., Die erste Woche überlebt...


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung