* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Was wäre die Welt ohne schwäbisch?
     Meine Jungend und die Musik..
     Musik
     Was zum schmunzeln
     Werbung


Free Counter by GOWEB
Free Counter by GOWEB






Ich bin traurig... und wütend! Es ist sowieso schon schwer genug, erneut den Schritt in eine Klinik zu wagen. Nun bin ich eigentlich froh, dass ich bereits 3 Wochen durchgehalten habe, allerdings wird jetzt der Kampf mit meinen Eltern über den Sinn / Unsinn der Therapie immer stärker. "Wann gehst du denn endlich wieder arbeiten?", "Übertreib's nicht!" oder ""Denk an's Geschäft" sind nur eine kleine Auswahl der Kommentare. Einerseits bin ich ja schon fast froh, dass sie mir überhaupt was sagen. Therapie.. nee, da wird lieber geschwiegen oder die Verwandschaft angelogen. Wahrheit.. phhh, wer will schon die Wahrheit hören, wer will schon sehen, dass es einem schlecht geht. Ich bin enttäuscht, wütend und traurig, finde es sehr schade, dass es egal zu sein scheint, wie es mir geht. Ja, ich lächle viel, bin ein fröhlicher Mensch, aber dennoch habe auch ich große Probleme. Probleme die auffallen, die eindeutig sind und doch schaut jeder darüber hinweg. Du kommst nicht zum Geburtstag - ok Du bist an Weihnachten nicht bei der Familie - ok Du fühlst dich nicht wohl - ok Niemand hinterfragt da was. Hinsehen verboten. Wie früher.. keine will eine Veränderung bemerken, keine will sehen, dass es mir schlechter geht und keiner will 15 Jahre mitbekommen haben, dass ich mich selbst verletzte.. Nee, ist klar.. Verdammt noch mal, hier und jetzt geht es einzig und alleine um mich!! Nicht darum, was die anderen denken könnten, welche Schuldgefühle sie sich einreden könnten, welche Sorgen sie sich machen könnten.. Nein, hier geht es nur darum, dass ich wieder lebe! Schön, dass wenigstens ich das weis..
23.2.14 11:44
 
Letzte Einträge: Zurück im Therapie-Wirrwarr...., Die erste Woche überlebt...


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(23.2.14 11:54)
Ein Nettes Hallo-ich denke du solltest nur an das denken -und nur das tun was dir gut tut es ist sicher nicht wichtig ob andere dich verstehen-du hast verstanden das zählt erst einmal,jedem den du wichtig bist wird dich verstehen und wer es nicht versteht,egal. alles gute für deinen weg.lg .r

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung