* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Was wäre die Welt ohne schwäbisch?
     Meine Jungend und die Musik..
     Musik
     Was zum schmunzeln
     Werbung


Free Counter by GOWEB
Free Counter by GOWEB






Es ist unfassbar, welche Gefühlsschwankungen man innerhalb weniger Wochen durchmachen kann. Wut - Hass Angst - Trauer Freude - Liebe Trauer - Hass Scham - Wut Freude - Angst So könnte ich meine letzten Wochen in der Tagesklinik zusammenfassen. Nun geht es langsam gegen Therapieende und irgendwie kommt nun alles ganz geballt zusammen. Meinen Therapieabbruch hatte ich zum Glück abgebrochen, allerdings habe ich inzwischen das Gefühl, dass mir die ersten Wochen fehlen. Vielleicht hätte ich nicht alles boykottieren sollen. Aber genau aus dieser Situation heraus konnte ich mich ja erst öffnen. Verwirrend! Nun heißt es in zwei Wochen - zurück ins Büro. Von Null auf Hundert. Ich fühle mich aber überhaupt nicht bereit DORT wieder hin zu gehen. Es fühlt sich falsch an. Richtig falsch.
8.4.14 18:01
 
Letzte Einträge: Zurück im Therapie-Wirrwarr...., Die erste Woche überlebt...


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung